Der Verein

Am 23.12.1982 wurde das Team Kallenberg ins Vereinsregister eingetragen.
Die Zahl der Mitglieder hat sich von den 33 Gründungsmitgliedern zu heute 159 Mitgliedern entwickelt, wovon fast 40 Kinder und Jugendliche sind.

Folgende Aktivitäten hat sich das Team Kallenberg auf die Fahne geschrieben:
Familienwanderung an Pfingsten, Familien-Rad-Tour, Fittnesstraining, Austragen von Hobbyfußballturnieren, Vereinsausflug, Kinderferienprogamm, Weihnachtsfeier sowie regelmäßige Stammtische und natürlich die bis heute aus dem Gemeindeleben nicht mehr wegzudenkende Sonnwendfeier. Diese Sonnwendfeier, die alljährlich nahe dem längsten Tag im Jahr stattfindet, besteht nicht nur aus dem Fest am Abend. Die Vorarbeiten beginnen schon früh im Jahr mit dem Schlagen des Holzes für das große Feuer. Das bergen der bis zu 20 m langen Holzstämme, die zu einem Kegel mit mehren Metern Durchmesser aufgestellt werden, bedeutet ein mächtiges Stück Arbeit, was jedoch alles vergessen ist, wenn dann beim Fest das Feuer vor der Felswand mit dem kleinen See darunter lodert, natürlich abgesichert von der örtlichen Feuerwehr. Das ist ein faszinierender Anblick für Jung und Alt. Auch ist das Team eine Bereicherung der alle 10 Jahre stattfindenden Heimattage durch besonders Festwagen bei den Umzügen. So startete das Team 1996 mit dem Euroshuttle durch und prägte Euromünzen, noch bevor sich Brüssel einig war, wie unser heutiges Zahlungsmittel aussehen soll. Im Jahr 2006 reisten die Kallenberger dann weit zurück in die Vergangenheit und bauten einen über 4 Meter hohen Saurier, der, nach dem Fest vor dem Ort aufgestellt, Beachtung fand weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Getreu dem Motto des Umzugs 2016 “ Natur Pur “  machten sich die Kallenberger Gedanken, wie die Natur im Zeichen der Klimaerwärmung wohl im 50 Jahren ausehen wird. Also bauten sie zunächst einen Festwagen mit Wald, Streuobstwiese, Wasserfall und Wasserturm, so wie es heute im Schwäbisch-Fränkischen Wald aussieht und hängten dann einen zweiten Wagen an mit Sandstrand, Palmenhain und Wasserturmruine. Offen bleibt, ob diese Vorstellungen auch eintreffen.

Der stillgelegte Wasserturm von Kallenberg, der einst die Bevölkerung des Ortes mit Trinkwasser versorgte, wurde zum Vereinswappen.

Haben wir Ihr Interesse für das Team Kallenberg geweckt?
Weitere Informationen können Sie erfragen unter teamkallenberg@t-online.de